Bundesliga und Fussball

Die Angebote der Bundesliga live im TV - das geht derzeit nur mit dem Angebote von Sky und Liga Total. Wir haben verglichen: Wo gibt es die Bundesliga, die Champions League, die Europ League und den DFB-Pokal live?

Fussball und Bundesliga im PayTV

Sky Fussball- Jetzt bestellen!
SUCHE

Netflix – der größte TV-Streaming-Anbieter der USA nun auch in Deutschland – Das Unternehmen Netflix wurde 1997 als Online-Videothek gegründet. Am Ende des Jahres 2013 zählt das Unternehmen 44,35 Millionen Abonnenten und ist damit der größte Streaming-Anbieter der Vereinigten Staaten. Jährlich erwirtschaftet Netflix einen Umsatz von 5,5 Milliarden Dollar, wobei der Gewinn 226,8 Million Dollar beträgt. Das Unternehmen hat sich dahingehend entwickelt, dass es bereits eigen-produzierte Serien wie die preisgekrönte Serie House of Cards veröffentlichte.

Seit dem September 2014 ist Netflix auch in Deutschland erhältlich. Jedoch fällt das Angebot in Deutschland im Vergleich zur USA wesentlich geringer aus. Das liegt unter anderem darin, dass der Pay-TV-Sender Sky viele Rechte von Erstausstrahlungen besitzt. Verehrer von klassischen Filmen werden ebenfalls enttäuscht: antike Schwarz-Weiß-Filme sind gar nicht vorhanden. Jedoch können die meisten Serien und Filme im Originalton abgespielt werden. Durch das Empfehlungssystem werden dem Nutzer präferenzorientierte Filme oder Serien vorgeschlagen. Das System versucht dabei aufgrund der bereits gesehenen Angebote neue Filme und Serien zu ermitteln, die interessant sein könnten.

Netflix kann auf allen internetfähigen Geräten genutzt werden auch Linux ist kein wirkliches Problem. Selbst auf dem Raspberri Pi läuft der Dienst. Jedoch bietet Netflix keinen Offline-Modus.

Bei einem Abonnement kann zwischen drei Arten unterschieden werden. Für 7,99 Euro im Monat können Filme in Standartauflösung auf einem Gerät abgespielt werden. Falls der Wunsch nach High Definition besteht, muss monatlich 8,99 Euro gezahlt werden. Zudem kann dieses Abonnement auf zwei Geräten verwendet werden. Die dritte Option kostet monatlich 11,99 Euro. In diesem Fall können Filme – vorausgesetzt sowohl der Film als auch der Fernseher sind dazu geeignet – in Ultra High Definition auf vier verschiedenen Gesehen gesehen werden. Außerdem ist ein Internetzugang von 25 Mbit/s ratsam. Die Zahlung kann per Bank- oder Kreditkarte oder per PayPal erfolgen. Der Vertrag ist sehr flexibel und kann monatlich durch einen einfachen „Klick“ auf der Internetseite gekündigt werden.

Zusammenfassend:

  • relativ kleine Auswahl im Vergleich zu den USA
  • kaum aktuelle Filme bzw. kaum Klassiker
  • viele Filme im Originalton verfügbar
  • gutes Empfehlungssystem
  • Verfügbar auf nahezu allen internetfähigen Geräten
  • kein Offline-Modus verfügbar
  • Wahl zwischen drei Abonnements (monatlich: 7,99 Euro, 8,99 Euro oder 11,99 Euro)
  • flexible und einfache Kündigung

Voraussetzungen:

Bei Netflix wird die Übertragungsrate und die Qualität an die vorhandene Bandbreite angepasst. Auf diese Weise können auch Nutzer mit vergleichsweise geringen Übertragungsratenden Dienst nutzen. Das ist besonders in Gegenden interessant in denen das Breitband-Netz noch nicht sehr schnell ausgebaut ist. Als Minimum werden aber mindestens 1,5Mbit/s (ca. DSL 1500) empfohlen um Netflix nutzen zu können. Für 4K Filme in hoher Qualität sind sogar Bandbreiten von 25Mbit/s aufwärts notwendig.

Netflix im Video:





Weitere Artikel zu diesem Thema: Tags dieses Artikels:
, , ,

Artikeldaten:
vom 16.Februar 2015 (Streaming)


Eine Kommentar abgeben oder eine Frage stellen